Mitt-Monats-Talk

MittMonatsTalk Terminschild April

Wir möchten Ihnen immer am Mittwoch in der Mitte eines Monats abends aktuelle, wichtige und hilfreiche Themen aus der Finanzwelt vorstellen. Kurz und knapp.

Folgende Themen haben wir bereits durchgeführt und noch im Blick:

  • 16.11.2016
    • 20 Uhr: Fallstricke im Testament
    • 20.30 Uhr: Das spart richtig Geld: Fondskauf über die Börse
  • 14.12.2016
    • 20 Uhr: So kaufen Sie Anleihen
    • 20.30 Uhr: So organisieren Sie das Sparen effektiv
  • 18.01.2017
    • 20 Uhr: Das sind die Trends der Medien für 2017
    • 20.30 Uhr: Diese Kennzahlen sind wichtig für die Aktienanlage
  • 15.02.2017
    • 20 Uhr: Versicherungen - So versichern Sie das Wesentliche
    • 20.30 Uhr: Sind ETFs die besseren Fonds?
  • 14.03.2017
    • 20 Uhr: Charttechnik für Einsteiger
    • 20.30 Uhr: Fallstricke im Testament
  • 19.04.2017
    • 20 Uhr: Welche Bausteine lohnen für wen? (Riester, Direktversicherung...)
    • 20.30 Uhr: Was Sie über vermietete Immobilien als Geldanlage wissen sollten
  • 17.05.2017
    • 20 Uhr: Die Welt der Fonds
    • 20.30 Uhr: So nutze ich ein Musterdepot
  • 21.06.2017
    • 20 Uhr: Was bietet der Markt für Tages- und Festgeld
    • 20.30 Uhr: Bargeldabschaffung, Euro-Crash: Können Sie sich schützen?

Wir wissen, dass nicht jedes Thema für jeden relevant ist und man ja auch das eine oder andere Mal nicht kann. Daher haben wir uns für folgendes Modell entschieden: Für 39 Euro können Sie an acht Themen Ihrer Wahl teilnehmen. Sie können sich auch für einzelne Termine anmelden (Preis dann je 10 Euro).

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Mitt-Monats-Talks (Webinare an Ihrem PC) am 19.04.2017
Uhrzeiten: 20.00 bis 20.20 Uhr und 20.30 bis 20.50 Uhr

Bitte melden Sie sich direkt per E-Mail an. Sie erhalten eine Bestätigung inklusive Rechnung sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Der Platz ist erst reserviert, wenn das Geld eingegangen ist. Es gelten unsere Teilnahmebedingungen.

 

Das waren einige unserer Dachgeschoss-Gespräche und Webinare:

Webinare zur US-Wahl

Wir diskutierten, wie sich der der Trump-Sieg auf die einzelnen Geldanlagen auswirken könnte und welche Chancen sich für Anleger daraus ergeben.

Webinare zum Brexit

Die Abstimmung in Großbritannien für den Brexit führte zu doch größerer Verunsicherung an der Börse. Wir boten Webinare vor und nach der Abstimmung der Briten, in denen wir die Auswirkungen und möglichen Folgen für Anleger besprachen.

Geldanlage 2016

Geldanlage 2016

Auch Anfang 2016 haben wir Ihnen wieder die Gelegenheit gegeben, sich über aktuelle Trends, neue Produkte und bewährte Anlagen zu informieren. Außerdem haben wir aktuelle wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen sowie steuerliche Besonderheiten durchleuchtet. Neben unseren Webinaren und Präsenz-Seminaren in Grafing haben wir auch ein Seminar im Großraum von Frankfurt a.M. veranstaltet.

 

Erben und VererbenErben und Vererben

RA Markus Kühn erläuterte die Grundzüge der gesetzlichen Erbfolge, des Pflichtteilsrechts, der Miterbengemeinschaft, der Erbschaftsteuer und der neuen EU-Erbrechtsverordnung. Die Teilnehmer erfuhren außerdem, welche Gestaltungsmöglichkeiten sie zur Regelung ihres Nachlasses haben und welche Fallstricke sie beachten müssen, damit sie einmal wirklich so vererben, wie es ihrem letzten Willen entspricht.

 

ETFs - Die besseren Fonds und Charttechnik für EinsteigerETFs und Charttechnik
Zunächst erfuhren unsere Teilnehmer, was ETFs sind, wie sie funktionieren, wie und wo sie mit ETFs investieren können, worauf Sie bei ETFs achten müssen und welche neuen Entwicklungen es auf dem ETF-Markt gibt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung zeigten wir unseren Teilnehmern, welche „Geheimnisse“ hinter den Kursbildern von DAX und Co. stecken. Längst ist die Charttechnik keine Geheimwissenschaft für institutionelle Großinvestoren mehr, sondern kann auch dem Privatanleger helfen, bessere Anlageentscheidungen bei Wertpapieren zu treffen. 


Frühjahrs-Dachgeschossgespräch 2015: Geldanlage in unruhigen Zeiten
GeldanlageunruhigeZeitenCover
Geldanlage in Zeiten von Terror und globalen Krisen - Anleger hatten es auch 2015 nicht leicht. Anleihekäufe der EZB und ein starker Schweizer Franken ließen alte Ängste um den Euro wieder hochkommen. Läuft die Börse weiter von Höchststand zu Höchststand oder stehen wir vor dem Crash? In unserem Frühjahrs-Dachgeschossgespräch ging es um die aktuelle Lage bei den verschiedenen Anlageklassen, um Strategien in der Niedrigzinsphase, sowie aktuelle Tipps und Anregungen für Ihre Geldanlage.

Herbst-Dachgeschossgespräch 2014:
In unserem Herbst-Dachgeschossgespräch am 06.11.2014 Finanzplanung Kühnund 11.11.2014 (online) sprachen wir Themen an, die aus unserer Beratungspraxis heraus regelmäßig angeschaut werden sollten. Teilnehmer konnten u.a. Tipps mit nach Hause nehmen, wann und wie Sie Ihr Depot überprüfen sollten, welche Versicherungen sie mal wieder anschauen sollten, welche regelmäßigen Checks bei Immobilienbesitzern empfehlenswert sind, wie Sie Ihre Altersvorsorge auf Dauer sichern, wann ein Testament überarbeitet werden sollte und wie sie eine Vorsorgevollmacht gestalten.

Frühjahrs-Dachgeschossgespräche Geldanlage 2014:

FRÜHJAHRS-DACHGESCHOSSGESPRÄCHE

Zu den Frühjahrs-Dachgeschossgesprächen Geldanlage 2014 am 04.04. und 08.04.14 war unser Büro unter dem Dach voll. Beide Abende waren restlos ausgebucht. Am 09.04.14 haben wir mit unseren Teilnehmern aus ganz Deutschland virtuell konferiert.

Die Fragen und die beim anschließenden Imbiss stattfindende Diskussion zeigten uns noch einmal, dass unser Konzept, sich regelmäßig einen Anstoß zu holen, sich um sein Geld zu kümmern, aufgeht. Besonders intensiv wurden mögliche Direktbanken und Immobilieninvestments im Münchener Raum diskutiert. Auch die Anlage in ETFs (Indexfonds) war Gesprächsthema.

Dachgeschossgespräch für Jugendliche: Geld wächst nicht auf BäumenFinanzen und Geld für Jugendliche

Am 10.10.2014 fand unser Dachgeschossgespräch für Jugendliche statt. Girokonto, Schuldenfalle, chronische Geldnot – je besser sich Jugendliche mit Geld auskennen, umso besser kommen sie mit ihrem Budget klar. Ein Abend für Jugendliche zwischen 13 und 18, um zu erfahren, wie sie ihr Geld managen. Vom Ausgabenplan über Sparformen sprachen wir über das, was die Kids von heute finanziell bewegt.